Hotline: 07345 80770
De

Odlos erfolgreiche Kooperation mit Spitzensportlern

Die Sportbekleidungsmarke Odlo bietet ein breitgefächertes Sortiment an sportlicher Bekleidung und funktioneller Wäsche für jede Aktivität und jede Temperatur. Ein Blick in die Vergangenheit verrät, dass sich Odlo bei der Entwicklung dieser hochfunktionellen Produkte stets tatkräftige Hilfe mit ins Boot geholt hat. Dem sportbegeisterten Gründer Odd Roar Lofterød war schon damals bewusst, dass Spitzensportler mit ihrem Know-How und ihren Ansprüchen an Sportbekleidung die perfekten Produkttester darstellen. Darum arbeitete Odlo schon früh mit Eiskunstläufern zusammen und entwickelte in Kooperation mit ihnen Trainingshosen, die einen effektiven Schutz vor der Kälte boten.  Vor den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck tüftelte Odlo gemeinsam mit der norwegischen Ski-Nationalmannschaft an wegweisenden Rennanzügen. Dies führte 8 Jahre später dazu, dass sich bei den Winterspielen von Sapporo bereits 22 Nationen mit sportlicher Bekleidung von Odlo ausstatteten. Bis heute hat sich der Hype um die Funktionsbekleidung, die sowohl im Winter als auch im Sommer hohe Anerkennung genießt, gehalten, was die Kooperation mit weiteren Spitzensportlern bestätigt.

Dario Cologna – Cross Country und Langlauf Profi

Mit Dario Cologna hat die Odlo Familie einen der führenden Langläufer und somit eines der bekanntesten Gesichter des Skizirkus an Land gezogen. Seit 2010 ist der Schweizer Cross Country Experte eine professionelle und tatkräftige Bereicherung und hilft speziell bei der Entwicklung von neuen Technologien. Beim Entwurf des Ski-Rennanzuges für die Olympischen Winterspiele in Sotchi 2014 war Dario Cologna maßgeblich beteiligt.

Als sich Dario Cologna während der Vorbereitungen auf die Winterspiele in Sotchi mehrere Bänder im rechten Fuß gerissen hatte, bewies er kurz darauf seinen Ehrgeiz und seinen Willen zum Erfolg. Nach einer dreimonatigen rekonvaleszenten Phase kämpfte sich der Cross Country Experte zurück und holte bei der Olympiade in Sotchi 2 Goldmedaillen für seine Farben. Dies inspiriert heute noch viele Wintersportler und Hobbyathleten. Seine Freizeit verbringt der leidenschaftliche Golfer Cologna unter anderem auch mit Fußball spielen. Er ist begeisterter Fan des AC Milan und verfolgt regelmäßig die Spiele seines Vereins.

Zu seinen Erfolgen zählen u.a.:

-          Olympiasieger im Skiathlon und 15km klassisch in Sotchi 2014

-          Olympiasieger 15km Freistil in Vancouver 2010

-          WM-Silber im Skiathlon 2014/2015

-          WM-Gold im Skiathlon und Silber über 50km klassisch 2012/2013

-          Dreifacher Tour de Ski Gewinner und Gesamtweltcupsieger 2008/09, 2010/11, 2011/12

Jon Olsson – Freestyle-Skier und Skirennläufer

Der Freestyle-Skier und Skirennläufer Jon Olsson sagt über sich selbst, dass er immer auf der Suche nach neuen Dingen und neuen Herausforderungen sei. Umso mehr erfreut es die Sportbekleidungsmarke Odlo, einen so talentierten und professionellen Wintersportler in seinen Reihen zu haben. Bei den jährlich stattfindenden Winter-X-Games gewann er bis dato 9 Medaillen und erfand zahlreiche, einzigartige und waghalsige Sprünge salonfähig. Seit 2013 ist Jon Olsson fester Bestandteil der Odlo-Family. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Gespür für Lifestyletrends und unterstützt das Design Team von Odlo mit seinen Ideen. Jon Olsson hegte schon immer großes Interesse an schnellen Autos. Umso erfreuter war er, als er sich seinen Jugendtraum erfüllen konnte und beim Design eines Autos (der Rebellion R1K von Audi) mitwirken durfte.

Seine bisherige Erfolge:

-          Goldmedaille Winter-X-Games 2008 Big Air

-          Silbermedaillen Winter-X-Games 2004 und 2009 Superpipe

-          5. Platz Free-Skiing Weltmeisterschaft 2005 Halfpipe

-          Sieger Nor-Am Cup 2009/10

Ingalena Heuck – Langstrecken-Läuferin

Seit 2011 gehört Ingalena Heuck zum Team von Odlo. In der Entwicklung von sportlichen Outfits ist ihre Meinung ebenso gefragt, wie bei Entscheidungen rund um das Design. Als Model für diverse Odlo-Kampagnen gibt sie zudem eine hervorragende Figur ab.

Sie begann ihre Langstrecken-Laufkarriere mit zahlreichen Plätzen auf dem Siegertreppchen und wurde 2010 deutsche Meisterin im Halbmarathon. Durch anhaltende Probleme mit ihrem Fuß war sie gezwungen, den Laufsport an den Nagel zu hängen. Sie ist dem Sport aber treu geblieben und stellt heute eine anerkannte Lauf-, Sport- und Ernährungsexpertin dar. Im Jahr 2011 erschien ihr Buch „Marathon-Coach“, in welchem sie die positiven Impulse beschreibt, die dieser Sport mit sich bringt.

Ihre Freizeit genießt die in München lebende Ingalena Heuck mit Reisen, Lesen, Kochen und der Fotografie.

Nino Schurter – Mountainbike und Downhill Profi

Seit 2010 gehört der Schweizer Mountainbiker Nino Schurter  der Odlo-Familie an, welcher bereits in jungen Jahren zahlreiche Meistertitel in diversen Nachwuchskategorien sammeln konnte. Er zählt zu den Top-Stars der Szene und räumt regelmäßig bei verschiedenen Events die begehrten Goldmedaillen ab. Nino Schurter sammelte aber auch Erfahrung abseits der Downhill-Strecke, als er 2014 erfolgreich bei der Tour de Romandie und der Tour de Suisse gestartet ist. Zu seinen Hobbies gehören Golf und Freeskiing.

Zu seinen Erfolgen zählen u.a.:

-          Weltmeister 2009 / 2012 / 2013 / 2015

-          Gesamtweltcupsieger 2010 / 2012 / 2013 / 2015

-          Sieger der European Games in Baku 2015

-          Olympia-Silber 2012 in London

-          Olympia-Bronze 2008 in Peking

Jenny Rissveds – Mountainbike und Downhill Profi

2014 stieß der neue Star der Mountainbike-Szene Jenny Rissveds zum Odlo Team dazu. Ihre Lieblingsdisziplin ist Cross Country, aber auch im Downhill und Eliminator erzielte sie schon sehr gute Ergebnisse. Die junge Schwedin gilt als große Hoffnung des Scott-Odlo MTB-Teams und verbringt ihre freie Zeit gern mit ihrer Familie und ihren Freunden.

Zu ihren Erfolgen zählen:

-          Europameisterin XCE 2013

-          2. Platz XCO U23 2013

-          5 schwedische Meisterschaften 2015 (2x), 2014 (2x), 2013

-          8. Platz bei den European Games in Baku 2015

 

  • Kundenbewertung